Weitere Angebote

Diese Angebote können von Schulen oder Schulklassen individuell und in direkter Absprache mit der Organisation gebucht werden und müssen auch nicht am Konferenztag stattfinden. Unter jedem Angebot findet ihr die Kontaktdaten.

Details zur Buchung der einzelnen Programminhalte werden stetig aktualisiert.

Weltfriedensdienst

Mit dem act4change – Aktions-Programm des Weltfriedensdienst e.V. stellen sich die Schüler*innen die Frage nach einer gerechten Wasserverteilung weltweit und erfahren, wie unsere Lebensweise Ungerechtigkeit produziert und Lebensgrundlagen in anderen Teilen der Welt zerstört. In virtuellen Projektreisen reisen wir gedanklich nach Simbabwe, Senegal und Peru: so lernen die Schüler*innen unsere Projektpartner und deren wichtige Arbeit vor Ort kennen. Auch entwickeln wir zusammen Handlungsoptionen, um die lebenswichtige Ressource Wasser zu schützen.

Für die Workshops stehen folgende Themen zur Auswahl:

Wasser & Landwirtschaft – Zukunft ernten

In unserem Workshop „Zukunft ernten“ betrachten wir die Landwirtschaft als einen Grund und zugleich als Lösung für die Klimakrise. Im Mittelpunkt steht der Zusammenhang zwischen Landwirtschaft und Wasserkreisläufen. Ausgehend von unserem eigenem Konsumverhalten und Essgewohnheiten, reisen wir gedanklich nach Afrika, wo unsere Partnerorganisationen in Simbabwe und Senegal die Wüste zum Blühen bringen. Gemeinsam analysieren wir die Auswirkungen der Intensiv-Landwirtschaft in Süd und Nord und lernen Alternativen kennen.

Wasser & (Regen-)Wald – Zukunft pflanzen

In unserem Workshop „Zukunft pflanzen“ stellen wir die Bedeutung von Wäldern für funktionierende Wasserkreisläufe in den Mittelpunkt. Wir starten mit einem Blick vor die eigene Haustür und reisen gedanklich nach Südamerika. Wir untersuchen das Phänomen „fliegende Flüsse“, die Bedeutung des Regenwaldes als „Wettermaschine“ der Welt, die Gefahren, die durch seine Abholzung drohen und den Zusammenhang mit unserem Konsumverhalten.

Wasser & Klima – Zukunft sichern

In unserem Workshop „Zukunft sichern“ erfahren Schüler*innen, wie die Klimakrise mit einer gerechten Wasserverteilung zusammenhängt. Wir betrachten unsere Lebensweise und erfahren, wie diese den Klimawandel einheizt, Ungerechtigkeit produziert und Existenzgrundlagen in anderen Teilen der Welt zerstört. So erkennen die Schüler*innen globale Zusammenhänge an konkreten Beispielen. Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten um unsere Welt auch für nachfolgende Generationen zu schützen.

Wir bieten unser Aktions-Programm ab Klassenstufe 7 an, gerne flexibel im Präsenzformat oder online. Die Teilnehmendenzahl liegt zwischen mindestens 10 und maximal 25-30 Schüler*innen. Zur Durchführung der Präsenz-Workshops ist ein Beamer mit HDMI-Anschluss und Lautsprecher, eine Leinwand sowie Tische, Stühle und Platz für Bewegung wichtig.

Kontakt: Portich@weltfriedensdienst.de

Public Climate School

Das Schulprogramm der Public Climate School nimmt die Klimakrise als Ausgangspunkt, um Themen wie (Klima-)Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Politik in die Schulen zu bringen. Die Aktionswoche des Schulprogramms findet zurzeit zwei Mal jährlich (Mai und November) im Rahmen der Public Climate School von Students for Future statt.

Die nächste Public Climate School Aktionswoche findet vom 22. bis 26. November 2021 statt! Neben den Live-Stunden, die über YouTube ausgestrahlt werden, bieten wir beim kommenden Schulprogramm viele weitere Angebote an. Dazu gehören Workshops, Lesungen und Austauschrunden. Viele der Formate finden digital statt, einige der Workshops können jedoch auch in Präsenz an eurer Schule durchgeführt werden.

Mehr zu unserem Angebot erfahrt ihr hier:

publicclimateschool.de/schulprogramm

info@publicclimateschool / schulprogramm@publicclimateschool

Junge Tüftler

Schulprojekttage mit den Jungen Tüftlern:

Bei den Projekttagen überlegt ihr als Schulklasse, wie ihr den Planeten in Zukunft besser schützen könnt. Eure Ideen setzt ihr dann gemeinsam in Projekten um. Dafür benutzt ihr Maschinen und digitale Werkzeuge und werdet von unseren erfahrenen Mentor*innen angeleitet.

Am 8. Dezember bieten wir einen mobilen Projekttag für Berliner Schulen an (z.B. „Fröhliche Pflanzen“ oder „Klimafesser“). Informiert euch über die Seite des GoodLab zu den Themen und meldet euch gerne bei uns.

www.good-lab.org

Futurium

Digitaler Rundgang durch das Futurium am 1.12.2021 von 9.00 – 10.00 Uhr:

Der 60-minütige digitale Rundgang ermöglicht einen einfachen, spielerischen Einstieg in die Auseinandersetzung mit den Themen der Ausstellung im Futurium: Wie werden und wollen wir in Zukunft leben?

Es handelt sich um ein Angebot für eine Klasse/Lerngruppe ab dem 7. Jahrgang.

Kontakt: bildung@futurium.de